Fußballtennis als Reha- und Behindertensport

Fußballtennis ist eine Sportart, bei der die Teilnehmer keine großen Laufstrecken zurücklegen müssen. Auch der Kraftaufwand ist minimal. Dafür werden aber Koordination, Kreativität und Ballgefühl verlangt. Deswegen ist Fußballtennis auch für den Reha- und Behindertensport eine sehr interessante Sportart.

Fußballtennis bei der Rehabilitation einsetzen

Ein Fußballer, der nach einer Verletzung langsam wieder in Form kommen möchte, kann beim Fußballtennis Ballgefühl, Technik und Koordination in optimaler Weise trainieren. Der große Vorteil beim Fußballtennis ist in diesem Fall, dass auch ohne große Konditionen und in einem mittelmäßigen körperlichen Zustand deutliche Fortschritte möglich sind. Zudem ist die Belastung für die Gelenke relativ gering, insbesondere wenn als Spielfeld ein weicher Rasen verwendet wird.

Nach einer Erkrankung, die eine Rehabilitationsmaßnahme erfordert, ist Fußballtennis eine gute Sportart, um langsam wieder in Form zu kommen. Als Ergänzung zum Konditionstraining, aber auch in einer frühen Phase als kompletter Ersatz für das Konditionstraining ist Fußballtennis sehr gut geeignet. Neben der physischen Komponente gibt es auch noch einen sehr positiven Effekt für die Psyche. Beim Fußballtennis müssen die Spieler sehr konzentriert sein, so dass sie sich ganz automatisch nicht mit ihrer Krankheit bzw. Verletzung beschäftigen können. Beim Laufen ist das beispielsweise ganz anders.

Die wichtigste Voraussetzung, um Fußballtennis in der Rehabilitation einzusetzen, ist selbstverständlich, dass der Patient zumindest halbwegs Fußball spielen kann. Der Trainer kann zudem die Regeln so anpassen, dass der Spielspaß für alle Beteiligten möglichst groß ist. So könnte ein Trainer beispielsweise das Ziel vorgegeben, möglichst viele Ballwechsel zu schaffen. Das ist eine schöne Variante für Anfänger, denn der Ball wird bei diesem Spielziel notwendigerweise ohne großen Druck über das Netz gespielt. Schließlich soll die andere Mannschaft den Ball annehmen und verarbeiten können.

Fußballtennis als Behindertensport

Fußballtennis ist ein Sport, den viele gehandicapte Menschen problemlos spielen können. Da das Spiel relativ statisch ist, ist es beispielsweise kein Problem, wenn ein Teilnehmer keine langen Strecken laufen oder nicht sprinten kann. Ballgefühl und Freude am Fußballspiel sind die besten Voraussetzungen, um auch mit einem Handicap Fußballtennis zu spielen. Dabei ist es auch problemlos möglich, mit Nicht-Behinderten in gemischten Teams zu spielen. Beim Behindertensport kommen alle Vorzüge des Fußballtennis zum Tragen. Besonders interessant sind dabei Aspekte wie Beweglichkeit und Koordination. Nicht zuletzt kann Fußballtennis ebenso wie andere Sportarten dazu beitragen, das Selbstbewusstsein der Teilnehmer aufgrund der individuellen sportlichen Erfolge zu erhöhen.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>